Beatw@lkers Page – Hello@my Blog

WordPress.com weblog by Chris


Hinterlasse einen Kommentar

Qualitätsjournalismus: So arbeitet der Saarländische Rundfunk

reweErwischt. Aber sowas von. Kress berichtet heute von einer peinlichen Panne in der Sendung “Aktueller Bericht” des Saarländischen Rundfunks (SR). Der Beitrag, ausgestrahlt am 18. Juli 2011, dreht sich u.a. um Datenschutz bei der Supermarktkette REWE. Im Vordergrund sieht man im SR-Beitrag die REWE-Website, im Browser-Tab direkt daneben allerdings etwas, was da bestimmt nicht hingehört: Der Tab “Free Porn Movies, PornTube.com”. Der Reiter mit dem aufgerufenen Porno-Videoportal ist im Beitrag ganz deutlich zu sehen. Zu dumm, dass der Kollege von der Videoredaktion seine Arbeit genau wie der mit dem REWE-Thema befasste Journalist offenbar nicht allzu ernst genommen hat…

In der ARD-Mediathek ist die SR-Sendung – und damit auch diese Szene – in voller Länge abrufbar (Minute 15:36).

Das Ganze erinnert an einen Vorfall letztes Jahr, als der australische Börsenmakler David Kiely auf seinem Computer Nacktbilder ansah und nicht registrierte, dass in diesem Moment hinter ihm gefilmt wurde. Sein Kollege hatte mit dem Rücken zu ihm gestanden und das Wirtschaftsgeschehen live fürs Fernsehen kommentiert. In den Nachrichten waren dann die freizügigen Bilder des Models Miranda Kerr auf dem Bildschirm von Kiely deutlich zu erkennen. Das entsprechende Video mit Kiely erreichte binnen kürzester Zeit imposante Klickzahlen bei YouTube. Seinen Job durfte der “Porno-Banker” trotz des peinlichen Vorfalls aber behalten – nicht zuletzt dank der Web-Kampagne “Save Dave”, der sich zahlreiche Internet-Nutzer – und auch Miranda Kerr selbst – anschlossen. Kielys Arbeitgeber, die Macquarie Bank, zog die drohende Kündigung zurück.

Update, 12.08.2011: Der Beitrag ist aus der ARD-Mediathek mittlerweile entfernt worden und somit nicht mehr abrufbar.

 

Bildquelle: https://twitter.com/#!/seitics/status/101270556208414720

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Das Social Tattoo – oder wie gute Werbung funktioniert…

social_tattooSo schnell geht das mittlerweile: Gestern noch ein stinknormales Mädchen aus Holland, heute YouTube-Star und Thema in den Medien von BILD bis Spiegel und CNN. Das Erfolgsrezept: Einfach irgendwas Ungewöhnliches oder schlichtweg Dämliches machen, was mit Facebook zu tun hat und das Ganze irgendwo ins Web stellen. Denn für die Medien, on wie offline, reicht das Reizwort "Facebook” offenbar schon aus für eine Berichterstattung – egal ob es inhaltlich um ein hochsensibles Thema wie Datenschutz geht oder um Banalitäten. In den Redaktionen muss sich hier ein unkritischer Automatismus etabliert haben. Denn das Thema "Facebook” scheint immer noch mörderische Klickrates zu garantieren, was natürlich gut ist für Google-Ranking, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

YouTube jetzt mit Vuvuzela-Button

youTubeIhr könnt vom Vuvuzela-Lärm nicht genug kriegen? Dann freut auf das neueste YouTube-Feature: Wie kress berichtet, kann man sich auf dem Videoportal jetzt seine Lieblings-Clips mit der Tröterei aus den WM-Stadien unterlegen lassen. Das Ganze funktioniert mit einem simplen Knopfdruck.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Sehenswert: Die Generation IMM

Bei YouTube findet man zwar recht viel Unsinn, aber eben oft genug auch ziemlich geniale Sachen. Gestern bin ich auf einen Clip des Kabarettisten Florian Schröder gestoßen, der in 6 Minuten ein recht treffendes Porträt unserer, meiner, Generation “IMM – Irgendwas mit Medien” zum Besten gibt. Was Schröder, den ich bis dato gar nicht kannte, in seinem Video erzählt, fand ich so bemerkenswert, dass ich den Clip hier ganz ungeniert zweitverwerte.

Weiterlesen